Haut und Körper in Balance
Haut und Körper in Balance

News

27.11.2018

BESTANDEN!

Erfolgreicher Abschluss der Heilpraktikerprüfung

mehr lesen

 

11. Juni 2018

Spezialgebiet – Onkologische Kosmetik
Den Veränderungen der Haut durch verschiedene Therapieansätze entgegenwirken

mehr lesen

 

05. Mai 2018

Teilnahme am Seminar zur Akne Tarda oder auch als Altersakne bekannt

mehr lesen

 

15. Februar 2018

Beendigung meiner Heilpraktiker-ausbildung und ab jetzt Vorbereitung auf die Prüfung zum Heilpraktiker

mehr lesen

 

28. Januar 2018

Frei von Parabenen und Mineralölen? - oder frei von allen Emulgatoren, Füll- und Konservierungsstoffen

mehr lesen

 

Weitere News lesen!

 

Kontakt

Rufen sie einfach an unter
Telefon: +49 9128 7396667Mobil:     +49 174 9074 803

oder nutzen Sie den beigefügten Link zum "Kontaktformular".

 

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Lena (Freitag, 07. Juni 2019 22:06)

    Liebe Frau Keil,
    gerne schildere auch ich meinen bisherigen Eindruck. :-)
    Ich bin seit einigen Wochen wegen „schweren“ Beinen und Cellulite in Behandlung. Ich habe nun meine siebte Schröpf-Behandlung hinter mir und merke schon eine deutliche Verbesserung. Meine Beine fühlen sich nicht mehr an wie Blei und beim Sport habe ich keine Schmerzen mehr in den Knien. Das was ein Sportmediziner jahrelang versucht hat (MRT, Spritzen, Physiotherapie usw...) hat Frau Keil nach kurzer Zeit bereits erreicht. Mal sehen wo die Reise noch hingeht... :-)
    Nun noch zur Person und zur Praxis:
    Frau Keil ist eine nette und liebenswerte Person. Sie ist sehr aufgeschlossen und kümmert sich jedes Mal rührend um mich. :-)
    Sie achtet sehr auf meine Wünsche, Äußerungen und Anliegen. Nebenbei hat Sie auch noch schnell mal meinen Hautausschlag behandelt, mit Erfolg! Die Praxis ist sehr sauber und ordentlich. Auf Hygiene wird großen Wert gelegt. Sie nimmt sich sehr viel Zeit für ihre Patienten und hat immer ein offenes Ohr.
    Mich werden Sie so schnell nicht wieder los bekommen. ;-)
    Vielen Dank für Alles!

  • Patrik Racki (Sonntag, 10. März 2019 18:26)

    Ich kam zu Frau Keil da ich über einen sehr langen Zeitraum (ca 2 Monate) permanente Kopfschmerzen im Schläfen Bereich, bis hin zum Schwindel und Einschränkungen in der Bewegung (zb. Druckkopfschmerz bei beugen) hatte..
    bis dato konnte mir kein Arzt oder Neurologe helfen..
    Schon nach der ersten Neuraltherapie hat sich viel geändert, weniger Kopfschmerzen besseres Wahrnehmungsgefühl allgemein.
    Nach 5 Behandlungen war dann auch schon alles wieder in Ordnung, ich hatte sogar das Glück, dass mir Frau
    Keil sogar bei einer Sportverletzung am Fuß helfen konnte als ich bei ihr in Behandlung war. Sie holt sich immer wieder Informationen über den ganzen Körper und kümmert sich um jedes Detail.
    Ich würde Frau Keil jedem weiter empfehlen!

  • JL (Samstag, 30. Juni 2018 10:59)

    Nachdem ich so viel positives über Mirjana Keil gehört habe, musste ich sie jetzt doch mal ausprobieren.
    Bei mir ist immer ein wenig Skepsis dabei, nachdem ich auch schon nicht ganz so tolle Erfahrungen gemacht habe .

    Von Anfang an hat sie mir ein Kompetentes Gefühl gegeben.
    Ich bin ganz hin und weg von ihrer Art und die dazugehörige Behandlung! Meine Haut hat sich noch nie so toll angefühlt !
    Vielen Dank nochmal und auf jeden Fall bis bald! 😊

  • Miriam Fink (Donnerstag, 03. Mai 2018 09:11)

    Ein Besuch lohnt sich für jeden! Frau Keil nimmt sich sehr viel Zeit für einen genauen, ganzheitlichen Befund und für die Behandlung. Seit ca einem halben Jahr verwende ich die NEOVITA Gesichtsprodukte(auf Ihre Empfehlung) und meine Haut hat sich deutlich verbessert. Vor allem der Waschschaum mit der Heilerde ist sehr zu empfehlen. Lässt sich schön verteilen und die Haut fühlt sich danach toll an. Ich bleibe auf jedenfall Fall eine treue Kundin ;) Vielen Dank für alles!

  • MF (Donnerstag, 23. November 2017 16:48)

    Sehr gute fachliche Beratung für Problemhat. Frau Keit gibt immer Tipps mit für die Pflege zu Hause. Sehr zu Empfehlen.

  • Norbert (Donnerstag, 09. November 2017 20:03)

    Rosacea Kunde:
    Vor mehreren Jahren konnte ich nicht mehr in die Sonne gehen, nun bin ich seit 2 Jahren bei Frau Keil wegen meiner Rosacea in Behandlung.
    Seitdem hat sich mein Hauptbild enorm verbessert! Zusätzlich verwende ich Zuhause das Handultraschallgerät und die Produkte, welche Frau Keil für mich zusammengestellt hat.
    Ich bin sehr zufrieden und kann sie gerne weiterempfehlen.??

  • Monika (Dienstag, 15. August 2017 14:20)

    Ich habe lange nach einen guten Kosmetikstudio gesucht, der eine tollen/natürlich Wimpernverlängerung bzw. – verdichtung anbietet.
    Nach gescheiterten Versuchen in zwei anderen Kosmetikstudios bin ich im Internet auf das Studio von Frau Keil gestoßen.

    Nachdem ich bis jetzt nur schlechte Erfahrungen (zu lange, künstlich wirkende, kurz anhaltende und sehr verklebte Wimpern) gemacht habe, war ich eine ziemlich skeptische und schwierige Kundin.
    Frau Keil hat es mit Ihrer Kompetenz, Begabungen, Service und Geduld geschafft, mich absolut zu begeistern!
    Sie lässt sich für ihre Kunden Zeit, geht auf die individuellen Wünsche ein und berät einen sehr ehrlich und professionell.
    Zudem ist sie eine sehr freundliche und fröhliche Persönlichkeit, bei der man sich einfach nur wohlfühlt.

    Ich bin mehr als zufrieden und freue mich sehr, endlich ein Kosmetikstudio gefunden zu haben, wo das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und mich jedes Mal zufrieden stellt.

  • Manuela (Sonntag, 23. April 2017 15:21)

    Super kompetente Beratung, sehr ansprechendes Ambiente. Habe mir eine Wimpernverlängerung machen lassen, war jetzt schon einmal beim Auffüllen - schaut genial aus!!! Bin sehr happy damit. Vielen Dank Frau Keil

  • Therese (Donnerstag, 12. Januar 2017 09:32)

    Ich bin begeistert!
    Habe mir die Wimpern machen lassen.
    Niemand erkennt, dass es künstliche Wimpern sind.
    Es sieht einfach nur so aus, als ob ich ein Top Augen-Make up tragen würde.
    Danke, Frau Keil, Ihre Beratung war vorbildlich!

  • Max D (Sonntag, 19. Juni 2016 21:35)

    Ich war vor knapp einer Woche wegen meiner Pickel in der Pubertät da. Es hat mir Spaß gemacht und es war total entspannend. Komme gerne wieder! P.S und geholfen hat es auch was ;)

  • Jutta Sandreuther (Donnerstag, 10. März 2016 15:45)

    Liebe Frau Keil. War ja vor kurzem wieder bei Ihnen, und diesmal hatten Sie eine neue Behandlungsmethode "DETOX". Also, was soll ich sagen,ich bin total begeistert. Meine Haut war richtig prall, wie
    aufgefüllt, ich sah richtig erholt aus. Am nächsten Tag war es noch schöner...
    Melde mich bald für den nächsten Termin...
    Viele Grüße

  • steffi seifert (Freitag, 01. Januar 2016 20:43)

    ich bin so glücklich mit meinen Wimpern - es schaut so toll aus - ich wurde so toll beraten einfach supi nur zu empfehlen

  • Martina (Freitag, 07. August 2015 13:30)

    Ea war heute einfach traumhaft.
    Ich fühle mich zufrieden, entspannt und einfach nur schön. Einfach toll - so ein klein wenig wie Wellness-Urlaub
    Danke Danke Danke

  • Petra (Mittwoch, 26. März 2014 21:00)

    Heute war es wieder soooo schön, ich wollte gar nicht gehen! Meine haut fühlt sich toll an

  • Petra (Sonntag, 27. Oktober 2013 10:07)

    Nach jeder Behandlung fühle ich mich wie frisch aus dem Urlaub. Wie neu geboren. Sehr empfehlenswert.

Neuraltherapie

Entdeckt wurde die Wirkungsweise der Neuraltherapie eher zufällig von den beiden Ärzten Ferdinand und Walter Huneke

Entwickelt wurde das Verfahren in den 1920er Jahren von den Brüdern Ferdinand und Walter Huneke. Deren Schwester litt seit vielen Jahren an einer schweren Form der Migräne. Mit ihren verschiedenen Behandlungsmethoden konnten die beiden Ärzte ihr kaum Linderung verschaffen. Im Sommer 1925 verabreichte Ferdinand Huneke seiner Schwester irrtümlich über die Vene eine Injektion, die Procain enthielt, worauf mit einem Schlag alle Migränebeschwerden verschwanden und lange Zeit nicht mehr auftauchten.
Dieses Ereignis wurde als Sekundenphänomen bekannt. In den folgenden Jahren verabreichten Walter und Ferdinand Huneke vielen ihrer Patienten Procain. Dabei experimentierten sie: Sie gaben das Mittel über die Vene, in Form von Segmenttherapie und Störfeldtherapie. Aber auch die Ganglien-Blockade, also die gezielte Injektion eines Lokalanästhetikums an Nervengeflechte gehörte zum Programm der Neuraltherapie.

 

 

Bei der Neuraltherapie nach Huneke handelt es sich um ein dankbares Instrument, um auch kranke Menschen behandeln zu können, die bisher alle Stationen der üblichen Universitäts - Medizin mit unbefriedigendem Erfolg durchlaufen haben. So mancher "hoffnungslose Fall" kann mit der Neuraltherapie nach Huneke manchmal eben doch noch Hilfe finden. Wer weiß denn noch, dass ein Nabel-Störfeld eine Migräne unterhalten kann, dass eine Tonsillektomie-Narbe für Herzrhythmusstörungen und eine Kiefer-Ostitis für Kniebeschwerden verantwortlich sein kann oder eine Infertilität oder eine Colitis - und dennoch ist es Realität.
Für den, der berücksichtigt, dass neuroanatomisch über den sympathischen Leitungsbogen durchaus Verbindungen zwischen etwa Kopf- und Beckenorganen bestehen, sind solche Zusammenhänge schon begreifbarer.

Quelle: www.neuraltherapie.hahn-godeffroy.de

 

 

Wenn man sich über Neuraltherapie informiert, könnte leicht der Eindruck entstehen das es gegen alles hilft und denken das es sich dabei um ein Allheilmittel handelt.
Das stimmt so aber nicht. Wahr ist aber das es bei sehr vielen Krankheiten mit entsprechenden Erfolgen angewendet werden und eine Verbesserung des Istzustandes erreicht werden kann.

 

Warum ist das so?

 

Neuraltherapie gehört zu den Regulationstherapien. Das heißt, die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers und dessen Regulierung. Dieses Diagnose- und Therapie-Verfahren wirkt über das vegetative Nervensystem. Das vegetative Nervensystem funktioniert dabei selbständig, weitgehend unbeeinflusst von unserem Bewusstsein. Es wird deshalb auch autonomes Nervensystem genannt. Es verbindet all unsere Organe mit dem zentralen Nervensystem (Hirn und Rückenmark). Es transportiert Informationen, die die Regulation unserer selbständig ablaufenden Körperfunktionen aufrechterhält. Bei Störungen in Organen, Muskeln oder in den Nervenfasern werden die Störimpulse über das vegetative Nervensystem transportiert. Diese Informationen führen oft zu Schmerzen

Die Neuraltherapie geht davon aus, dass örtlich begrenzte Reizzustände, sogenannte Störfelder, Nervenbahnen so reizen können, dass sie auch in weit entfernten Körperregionen chronische Beschwerden auslösen und in Gang halten können.


Denn jede (chronische) Krankheit kann durch Störfelder ausgelöst werden. Es kann also somit jede Stelle des Körpers zu einem Störfeld werden. Als Störfelder kann man z.B. Narben, kranke oder entzündete Zähne, chronisch entzündete Mandeln nennen. Diese können Migräne, Rheuma, Grünen Star, Asthma uvm. auslösen.

 

Bei Erkrankungen innerer Organe geht man davon aus, das in bestimmten Haut- und Unterhautregionen Veränderungen auftreten und folgert daraus, dass eine nervale Wechselwirkung zwischen den inneren Organen und den dazu gehörenden Körperoberflächen bestehen.

 

Die Neuraltherapie findet Anwendung bei:

  • Bei jeglichen Schmerzzuständen (Migräne, Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen uvm.)
  • Verletzungen und Verletzungsfolgen
  • Operationsfolgen
  • Allergien
  • Herz-, Nieren- und Lungenerkrankungen
  • Nervenerkrankungen (Multiple Sklerose, Trigeminusneuralgie, Gürtelrose (Herpes Zoster), uvm.)
  •  Autoimmunerkrankungen (Rheuma, Morbus Crohn, Morbus Bechterew uvm.)
  • Venen- und Gefäßerkrankungen
  • Bewegungsapparat (Rückenschmerzen, Ischias, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall uvm.)
  • Arthrose
  • Therapieresistente Hauterkrankungen
  • Wechseljahresbeschwerden

um nur einige zu nennen.

Kontraindikationen für die Neuraltherapie sind:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Marcumar-Patienten

 

Neuraltherapie Dauer Preis
Erstbehandlung 120 min. 140 €
Folgebehandlung 60 min. 80 €

 

Die Erstbehandlung beinhaltet eine komplette körperliche Untersuchung sowie die Anamnese und dauert dadurch 2 Stunden, sowie die erste Behandlungseinheit.